Samstag, 25. Juni 2016

Projekt 1885: Chemise

Wie ich schon in meinen Nähvorhaben dieses Jahr gesagt habe möchte ich meine erste Tournüre machen.
Die Recherche zu diesem Projekt ging wieder erwarten sehr schnell, da ich innerhalb kürzester Zeit auf dieses Bild gestoßen bin:
Ich finde zwar die aufwändigen Schürzen, Röcke und Jacken sehr faszinierend, doch hier die Schlichtheit so schön, dass ich es einfach machen muss. Der Fokus wird also darauf liegen, den Schnitt sehr gut umzusetzen und nicht mit Verzierungen abzulenken.

Schnitte habe ich schnell gefunden - die Meisten sind von Truly Victorian. Mein Ensemble wird komplett petrol/grünlich. Das stelle ich mir besonders gut in einem herbstlichen Umfeld gut vor. Ein Schirm der so ähnlich ist wie auf dem Bild besitze ich. Was ich mir schwierig vorstelle ist einen Zylinder in dieser Form zu bekommen und Lederhandschuhe. Ich bin noch auf der Suche danach.
Ein Großteil meiner Zutaten zum Ensemble
Da ich noch nichts aus dieser Zeit besitze, fange ich bei null an. Also zurerst die Chemise. 

Die habe ich nach einem Schnittmuster von Laughing Moon angefertigt. Meine Chemise ist aus feinem Leinen gemacht und mit der Nähmaschine genäht. (Endlich ist das auch mal offizell erlaubt) Ich konnte es mir nicht nehmen und ich musste sie auch verzieren. Am Ausschnitt und an den Armlöchern habe ich eine schmale Baumwollspitze angebracht. Am Saum habe ich eine etwas breitere genommen und 5 Falten eingenäht. 
Der Schnitt ist super beschrieben gewesen und sie ist wirklich goldig geworden. 
Ich bin nun sehr gespannt wie ich mit dem Korsett zurecht komme. Fortsetzung folgt...

Kommentare:

  1. Hallo,

    die Chemise sieht ganz zauberhaft aus! Wird es dazu auch ein Tragefoto geben? Mich würde interessieren, woher Du den Leinenstoff beziehst. Der sieht wirklich sehr angenehm weich aus.
    Bin schon gespannt, auf die nächsten Elemente des Outfits!

    Liebe Grüße
    Kristina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    Ich liebe dein Blog! Ich wohne in Amerika und mein Deutsch ist nicht gut, aber ich kann dein Blog verstehen, und dein Fotos sind sehr schon! Ich mag historisches Mode sehr gern, und dein Kleidung sind toll!

    AntwortenLöschen